Religionen - Dialog - Gesellschaft

E-Book: Religionen - Dialog - Gesellschaft

Analysen zur gegenwärtigen Situation und Impulse für eine dialogische Theologie, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

E-Book:  PDF (ohne Kopierschutz), E-Book: Kauf- und Download-Hilfe

Herausgegeben von Amirpur, Katajun; Weiße, Wolfram
Deutsch
2015 - Waxmann Verlag GmbH
Ihr Preis:
€  26,99

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

IHRE AUSWAHL:

E-Book, E-Book:  PDF (ohne Kopierschutz)

sofort lieferbar

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Dieser Band nimmt ein Thema auf, das gesellschaftlich und wissenschaftlich hohe Relevanz besitzt: Die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Religion und Kultur in unserer Gesellschaft. Zwei Ebenen werden beachtet: Zum einen werden sozialwissenschaftliche Analysen zur gegenwärtigen Situation religiöser Pluralisierung vorgelegt. Zum anderen werden Konzeptionen von interreligiösem Dialog in der Theologie entfaltet mit innovativen Ansätzen für eine dialogische Theologie aus dem Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum und Islam.Die Publikation umfasst Beiträge, die ursprünglich im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen gehalten und für diese Publikation überarbeitet worden sind. Das Buch ist thematisch im Bereich des internationalen Forschungsprojektes "ReDi" (Religion und Dialog in modernen Gesellschaften) der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg angesiedelt und erbringt neue Forschungsergebnisse.

1;Buchtitel;11.1;Inhalt;52;Wolfram Weiße & Katajun Amirpur: Einleitung;72.1;Der Rahmen: Die Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg und das Forschungsprojekt ReDi: "Religion und Dialog in modernen Gesellschaften";82.2;Die Beiträge dieser Publikation;102.3;Dank und Abschluss;142.4;Literatur;153;Gert Pickel: Religiöse Pluralisierung als Bedrohungsszenario? Stereotypen, Ängste und die Wirkung von Kontakten auf die Integration von Menschen anderer Religion;193.1;1. Einleitung - Wer hat Angst vor religiöser Pluralisierung?;193.2;2. Religiöse Pluralisierung?;213.3;3. Die Haltung zu religiöser Pluralisierung;243.4;4. Die Integrationsdebatte, eine Islamdebatte?!;303.5;5. Erklärungsversuche - Stereotype versus Kontakte?;373.5.1;5.1 Theoretische Erklärungsmöglichkeiten und Erklärungshypothesen;373.5.2;5.2 What is the Case? - Empirische Erklärungen;423.6;6. Fazit - Muslime als Bedrohung und die Bedrohung der Integration;473.7;Literatur;503.8;Anhang: Zusätzliche Abbildungen;554;Alexander-Kenneth Nagel: Diesseits des Dialogs: Zur Vielfalt interreligiöser Aktivitäten;574.1;1. Einleitung: Religiöse Pluralisierung zwischen Topographie und Vernetzung;574.2;2. Forschungsstand;594.3;3. Analyserahmen: Governance, Interaktion, Diskurs;604.4;4. Ergebnisse: Die Vielfalt interreligiöser Aktivitäten;634.5;5. Resümee;664.6;Literatur;675;Nikola Tietze: Muslimische Zugehörgkeitskonstruktionen: eine Form der Kritik in der europäischen Einwanderungsgesellschaft;695.1;1. Muslimische Gemeinschaftsimagination und gesellschaftspolitische Kritik - ein Zusammenhang?;695.2;2. Muslimische Zugehörigkeitskonstruktionen und die Rolle der Institutionen;705.3;3. Europäische Religionssemantiken und ihr Verhältnis zu deutscher und französischer Religionspolitik;735.4;4. Muslimische Zugehörigkeitskonstruktionen und ihre kritischen Wendungen institutionalisierter Ideen und Interessen;765.5;5. Kritik statt Authentizität und Selbstaufgabe in der Gemeinschaft;795.6;Literatur;806;Michael Kiefer: Dialog als Methode der Radikalisierungsprävention - Das Modellprojekt "Ibrahim trifft Abraham";836.1;1. Einleitung;836.2;2. Prävention - Chancen und Grenten präventiver Konzepte;856.2.1;2.1 Grundgedanke der Prävention;856.2.2;2.2 Probleme der Präventionsarbeit;866.2.3;2.3 Präventionsformen;876.2.4;2.4 Erfahrungen aus der Radikalisierungsprävention;886.3;3. "Ibrahim trifft Abraham";896.3.1;3.1 Ausgangsüberlegungen des Projekts;896.3.2;3.2 Ziele;896.3.3;3.3 Zielgruppe;906.3.4;3.4 Konzeption;916.3.5;3.5 Dialoggruppen;926.3.6;3.6 Praxiserfahrungen;936.3.7;3.7 Offene Fragen;946.4;4. Resümee;956.5;Literatur;957;Volker Küster: Dialog und Kunst in Indonesien. Unterwegs zu einer Ästhetik interreligiöser Begegnung;997.1;1. Theorie einer Ästhetik der interreligiösen Begegnung;997.2;2. Christliche Kunst im Dialog mit der Agama Hindu-Bali;1027.2.1;2.1 Verkündigung am Meer;1037.2.2;2.2 Blutregen;1037.2.3;2.3 Hinduistische Künstler als Gesprächspartner Darsanes;1047.2.3.1;2.3.1 I Nyoman Speed;1047.2.3.2;2.3.2 I Nyoman Mandra;1067.2.3.3;2.3.3 Ida Bagus Made (Poleng);1077.3;3. Christliche Kunst im Dialog mit den religiösen Traditionen des Sultanates Yogyakarte;1087.3.1;3.1 Die christliche Kunstszene in Yogyakarte;1107.3.1.1;3.1.1 Bagong Kussudiardja;1107.3.1.2;3.1.2 Hendarto;1117.3.1.3;3.1.3 Wisnu Sasongko;1127.3.2;3.2 Muslimische Künstler auf Java;1217.3.2.1;3.2.1 Saiful Adnan;1227.3.2.2;3.2.2 Pirous;1227.3.2.3;3.2.3 Mohammed Satar;1237.3.2.4;3.2.4 Azam Bachtiar;1247.3.2.5;3.2.5 Kaji Habeb;1257.4;Literatur;1278;Perry Schmidt-Leukel: Konflikt, Toleranz, Wertschätzung und Transformation. Vier Formen interreligiöser Beziehungen;1298.1;1. Zum religiösen Konfliktpotenzial;1308.2;2. Bedeutung und Grenzen der Toleranz;1348.3;3. Gegenseitige Wertschätzung als religiöse Möglichkeit;1358.4;4. Wechselse

Produktbeschreibung

Religionen - Dialog - Gesellschaft

Analysen zur gegenwärtigen Situation und Impulse für eine dialogische Theologie, Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Herausgegeben von Amirpur, Katajun; Weiße, Wolfram

Verlag: Waxmann Verlag GmbH (2015)

Aus der Reihe:  Religionen im Dialog - Bd.8

Sprache: Deutsch

E-Book, 240 S.

Format: PDF (ohne Kopierschutz)

ISBN/EAN der Printausgabe: 9783830932482

Dateigröße: 2443 KB

ISBN-13: 978-3-8309-8248-7

KNV-Titelnr.: 53008740

SONSTIGES

0 Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Buchhandlung Braun e. K.

Kölner Straße 174

57290

Neunkirchen

Montag : 9:00 - 18:15

Dienstag : 9:00 - 18:15

Mittwoch : 9:00 - 18:15

Donnerstag : 9:00 - 18:15

Freitag : 9:00 - 18:15

Samstag : 9:00 - 13:00

Ansprechpartner

Claudia Günther

+ 49 2735 61990